Autor: René

Zur Ausstellung 'côte de plurien‘

Ausstellung ‚côte de plurien‘

Am Freitag den 22. Juni 2018 ab 19 Uhr und
am Samstag den 3. Juni 2018 von 12-17 Uhr.

Im Atelier Rosenstrasse 27, 50678 Köln

Possible Moves

Possible Moves im Kunstverein Spektrum, Leverkusen

Gastaussteller René M. Beyenburg „POSSIBLE MOVES“
Eröffnung: Freitag, 27. November, 18.00 Uhr
Ausstellungsdauer 28. November bis 05. Dezember 2015

Die Ausstellung Possible Moves zeigt ein Spektrum an humanoiden Haltungen und Existenzformen. Innere und äußere Zustände. Die Linie ist das zeichnerische Leitmotiv. Die Arbeiten haben viele Gesichter. In großen Figuren finden sich kleine; Überlappungen schaffen komplexe Formen, die Dinge sind nie nur das, was sie auf den ersten Blick scheinen. Sein Interesse gilt der Ambiguität der Dinge. Possible moves ist eine Begegnung mit neuen Perspektiven.

René M. Beyenburg, freischaffender Künstler, lebt und arbeitet in Köln und in der Bretagne.

Spektrum Leverkusen, Virchowstr. 43, 51375 Leverkusen-Schlebusch
www.spektrum-lev.de

 

THE Weekender – Kurs halten

THE Weekender – Kurs halten

Bericht im „THE Weekender“: Kurs halten

In der rauen Schönheit der Bretagne findet der bildende Künstler René Maria Beyenburg die Ruhe und Gelassenheit für Leben und Arbeit. Eine philosophische Entdeckungsreise…

Photographien von Anne Gabriel-Jürgens und Text von Bea Czikowsky.

Bericht (PDF)
Ausgabe 11 bestellen


THE Weekender ist ein unabhängiges Magazin zu den Themen Wohnen, Reisen, Essen und Natur.
Es erscheint alle drei Monate.

www.the-weekender.com

René M. Beyenburg

Das Büro für Kulturarbeit ECKSTEIN präsentiert Kunst von René M. Beyenburg und Adrian Wellmann

Auf der diesjährigen TEASE art fair #4 vom 22. bis zum 25. April 2010 von montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr im RheinTriadem am Konrad-Adenauer-Ufer 3 in 50668 Köln im Raum 58 präsentiert das Büro für Kulturarbeit ECKSTEIN bildende Kunst der Künstlers René M. Beyenburg und Sounds des Klangkünstlers Adrian Wellmann.

Unter dem Titel „Lineare Lebensformen/humanoide Cluster“ präsentiert das Büro für Kulturarbeit ECKSTEIN auf der diesjährigen, vierten TEASE art fair vom 22. bis zum 25. April 2010 im RheinTriadem am Konrad-Adenauer-Ufer 3 in Raum 58 eine Ausstellung mit Bildern und einer Skulptur des in Köln lebenden und arbeitenden Künstlers René M. Beyenburg, begleitet von einem Soundscape des Kölner Klangkünstlers Adrian Wellmann.

www.openpr.de

Königreich Wachstum im „Haifischbecken“

Der Titel „KÖNIGREICH WACHSTUM“, unter dem René M. Beyenburg einige seiner Werke für ihre Ausstellung im „Haifischbecken“ im Kölner Filmhaus zusammengefasst hat, spielt kritisch, wenn auch im Bewusstsein seiner Vieldeutigkeit auf die weit verbreitete Auffassung an, Wachstum in unserer Welt sei unendlich.

Die Ausstellung KÖNIGREICH WACHSTUM ist vom 18. bis zum 25. März 2010 im „Haifischbecken“ des Kölner Filmhauses in der Maybachstraße 111 in der Kölner Innenstadt von täglich 12 bis 20 Uhr und nach Absprache zu sehen. Die Vernissage der Ausstellung findet am 19. März 2010 um 19 bis 23 Uhr ebendort statt.

www.openpr.de